31. August bis 15. September 2019
Cato-Bontjes-van-Beek Platz Kattenturm-Mitte

„Jesus hat die meiste Zeit auf Straßen und öffentlichen Plätzen verbracht, dort ist er bei den Menschen gewesen. Wir Christen verbringen die meiste Zeit miteinander in unseren Kirchen und Gemeindezentren. Das ist auch grundsätzlich nicht nur falsch. Aber was ist mit denen, die nicht mehr den Weg in die Kirche finden? Wer geht zu ihnen und sagt ihnen, dass der lebendige Gott sie nicht vergessen hat? Wer sagt ihnen, dass Jesus lebt und ein Leben neu machen kann?

Genau dazu bauen wir ein Zelt vom 30.8.-15.9. in Kattenturm-Mitte auf. Das haben wir schon letztes Jahr gemacht. Wir haben es gemacht, damit Menschen von der Hoffnung dieser Welt, von Jesus, hören! Und viele sind gekommen und einige haben einen neuen Anfang im Glauben gemacht. Deshalb machen wir es dieses Jahr wieder.

Wie sieht das Zelt aus und was passiert da?

Wir beginnen um 19:00 Uhr mit Musik und Liedern. Jeden Abend erzählt jemand anderes, wie er zum Glauben gekommen ist und was der Glaube an Jesus mit seinem Leben gemacht hat. Super spannend. Da kann sehen und hören, was Jesus heute noch tut. Nach einem weitere Lied kommt dann ein Prediger und denkt laut über Jesus nach, erzählt, wie Jesus Leben verändert, wie Jesus heilt, wie Jesus von Schuld befreit. Und am Ende gibt es immer die Möglichkeit, mit Jesus anzufangen. Es gibt auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit Menschen über das zu reden, was einen beschäftigt.“

O-Ton Zeugnis: „Danke, Danke, Danke! Die Tage haben mir so gut getan. Ich hatte eigentlich den Glauben an einen Gott verloren. Ihr habt mir geholfen, ihn wiederzufinden!“

O-Ton Zeugnis: „Eigentlich wollte ich gar nicht kommen. Aber jetzt bin ich so dankbar, dass ich da war. Die Atmosphäre war einfach überwältigend. Ich habe gespürt, dass Jesus real ist. Das hätte ich mir so gar nicht vorgestellt.“

Es werden ganz unterschiedliche Prediger dabei sein:

  • Yesupadam Paidipamula, ehemaliger Kommunist und fast verhungert auf der Straße, bis er Jesus kennengelernt hat;
  • Rüdiger Kurz, Pastor in Kattenturm und ein leidenschaftlicher Anhänger von Jesus;
  • Ingo Bröckel, Pastor der Paulusgemeinde und immer wieder mit dem Motorrad auf Tour;
  • Michael Senner, Prediger, Notfallseelsorger, Geocacher und Jesusfan;
  • Niels Petersen; ehemaliger Drogendealer und Knastbruder - und dann kam Jesus
  • Johann Hesse, statt der großen Wirtschaftskarriere in den Dienst für Jesus gegangen;

Veranstalter:

Ev. luth. Abraham-Gemeinde
Anna-Stiegler-Str. 124, 28277 Bremen

Kontaktdaten:

Mail: pastor@abraham-gemeinde.de
Telefon: 04 21 / 8 48 04 52
Mobil: 01 76 / 21 91 21 43